dick and casey turn massage into a bareback fucking fest. her explanation clipsage.club

why not find out more desixnxx.ws

Als Mitglied von #boostvienna gibt es diesen Winter garantiert keine Ausreden mehr wenn es um’s Laufen geht. Doch anders als in den warmen Sommermonaten, sollte man bei Kälte einige wichtige Punkte beachten, wenn man sich entschließt, eine Runde zu drehen.

Das Warm-Up: Zugegeben, bei mir fällt im Sommer das Warm-Up oft kürzer aus als es sollte, oder ich lasse es gleich ganz weg. Im Winter allerdings ist es wirklich wichtig den Körper richtig auf den Lauf vorzubereiten, also „aufzuwärmen“. Dein Körper muss sich den kalten Temperaturen erstmal anpassen, wenn du mit voller Power loslegst, riskierst du, deinen Rachen, Bronchien und Lunge zu reizen, denn deine Atmung muss sich erstmal an die kalte Luft gewöhnen. Ebenso ist deine Durchblutung im Winter langsamer als im Sommer und deine Gelenke und Mukseln brauchen länger um aktiviert zu werden. Aufwärmen kannst du dich, indem du fünf Minuten locker losläufst oder schneller und mit höherer Intensität gehst, bevor du mit deinem richtigen Lauftempo startest. Bei Laufapps wie Runtastic sind Aufwärmphasen immer vorprogrammiert und erinnern dich so, deine Zeit einzuhalten. Du könntest aber auch schon zuhause im Warmen starten deine Muskeln etwas zu aktivieren, in dem du ein paar Übungen, wie im Stand laufen, Squats oder Hampelmänner durchführst, bevor du in die Kälte gehst.

Die richtige Kleidung: Oft sehe ich Winter Menschen, die mit 100en Schichten an Kleidung laufen, quasi in ihren Wintermänteln. Vor einigen Jahren hab ich in einem Magazin gelesen, dass man sich tendenziell eigentlich zu warm kleidetet bei Outdoor-Aktivitäten im Winter. Das liegt daran, dass man erst etwas fröstelt und Angst hat, sich zu erkälten. Doch schon nach wenigen Minuten Bewegung wird einem schnell warm und der Frost vergeht. Was man nämlich vermeiden sollte, ist übermäßiges Schwitzen, was durch zu warme Kleidung entsteht. Denn die durch den Schweiß nasse Kleidung besteht die größte Gefahr sich zu Erkälten. Im Schnitt kann man sagen, man sollte sich so anziehen, als wäre es 10 Grad wärmer draußen, denn so fühlt es sich während dem Laufen an. Solltet ihr euch also zuhause schon aufwärmen, achtet darauf, noch nicht die Kleidung für draußen anzuziehen und nicht schon zuhause zu stark zu schwitzen. Baumwollkleidung ist übrigens weniger gut geeignet, da sie den Schweiß speichert und man schnell auskühlt.  Die Climaheat-Serie von adidas, welche ich auf den Bildern trage,  funktioniert nach dem Prinzip eines natürlichen Pelzes und bedient sich der Hohlfasertechnologie, womit die Wärme isoliert wird und Nässe schnell abgeleitet werden kann. Ich habe noch nie so etwas warmes und kuschliges getragen wie die Teile dieser Serie, mich hat es wirklich von den Socken gehaut als ich die Kleidung zum ersten Mal anprobiert habe.

Cool-DownIm Gegensatz zu dem Warm-Up sollte das Cool-Down im Winter etwas kürzer gehalten werden, um eine Unterkühlung zu vermeiden.

Sicherheit: Die Tage im Winter sind ja bekanntlich kürzer und Läufe in der Dunkelheit keine Seltenheit. Kleidung oder Accessoires mit entsprechenden Reflektoren sind ein Muss!

Die richtigen Schuhe: Als Hobby Läufer braucht man prinzipiell  für den Winter zwar keine speziellen Laufschuhe, allerdings sollte man auf ein paar Punkte achten. Die meisten Schuhe verändern sich durch Kälte. Die Kunststoffmate­rialien der Mittelsohle sind nicht mehr so elastisch, die Dämpfung der Laufschuhe lässt nach. Die Außensohle hat meist bei Schnee und Match keinen Griff, was die Ausrutschgefahr immens erhöht. Meine liebsten Ultra Boosts sind zwar wegen des BOOST Materials super geeignet für extreme Temperaturen, allerdings nicht unbedingt für die Tage wenn es schneit und matschig wird. Für diese habe ich dann meine adidas Climaheat Sonic Boost bereit!

Bevor ihr diese Punkte beachten könnt, müsst ihr euch erstmal motivieren können, euch auf die Straßen zu begeben. Gründe zum Laufen im Winter?

Sport ist gesund für Körper und Seele – raus aus der Winterdepression, rein in die Laufschuhe!

 

die-Ciucius-9378
 
die-Ciucius-9344

Fotos: www.ciuciu.at 

MerkenMerken

Pin It on Pinterest

Share This

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close