dick and casey turn massage into a bareback fucking fest. her explanation clipsage.club

why not find out more desixnxx.ws

Bestimmt habt ihr schon das ein oder andere Foto, welches im Fitnessstudio entstanden ist, von mir gesehen. Nach zahlreichen Fragen zu meinem Studio habe ich mich dazu entschlossen, euch mehr über mein Fitnessstudio zu erzählen und euch einzuladen, mit mir dort zu trainieren.

Seit ich 16 bin, also seit fast zehn Jahren, trainiere ich nun schon, mit kurzen Unterbrechungen durch Auslandsaufenthalte, im Holmes Place Kaiserwasser bzw. VIC (Vienna International Club). Zwischendurch habe ich auch andere Studios und Ketten ausprobiert, bin jedoch immer wieder zu meinem Lieblingsstudio zurückgekehrt. Ich fühle mich hier mittlerweile einfach „zuhause“. Das riesige, helle Studio mit wunderschöner Aussicht über den, für mich schönsten Teil Wiens, Kaisermühlen, geben mir bei jedem Training zusätzliche Energie.

Nicht nur die tolle Erscheinung des Studios waren immer wieder ein Argument für mich, hier zu bleiben: Holmes Place bietet einem zahlreiche Möglichkeiten seinen Aufenthalt in vollen Zügen auszukosten und zu genießen. Das fängt schon an bei der gratis Parkmöglichkeit für Mitglieder. Ich kann mich erinnern, früher vor meinem alten Studio immer lange nach einem Parkplatz gesucht zu haben. Bei Holmes Places ist auch die öffentliche Anbindung mit der Linie U1 ausgezeichnet – keine fünf Minuten Gehweg liegt das Studio zur nächsten Station.

Bei dem Eintreten ins Holmes Place wird man sofort mit frischen Handtüchern begrüßt, die für mich wahren Luxus bedeuten. Nach jedem Training sein nasses Handtuch in die Tasche zu quetschen und zu waschen, ist bei 3-5 Studiobesuchen die Woche wirklich viel! Die wunderschönen geräumigen Garderoben bieten außerdem genug Haartrockner, große Schränke, Duschgel, Bodylotion & Co. Auch eine eigene Sauna, Solarium, Dampfbad und ein Ruheraum befinden sich in den Frauenumkleiden. Nach einem anstrengenden Training genieße ich gerne meine zehn Minuten Entspannung in der Sauna. Auch im Whirlpool, auf der Sonnenterrasse oder im Schwimmbad mit Blick über die Dächer Wiens lässt sich das ein oder andere Stündchen nach dem Training noch genießen.

Diese Entspannung gönne ich mir natürlich erst nach der Arbeit und Optionen für diese bieten die Holmes Place Studios, die es übrigens in vielen Ländern gibt, alle Male. Abgesehen von zahlreichen modernen Geräten für Ausdauer und Kraft bietet das Holmes Place immer die neuesten Trainingsmethoden und Gadgets. Von Dumbbells über TRX Bändern bis hin zu Foamrolls können die Mitglieder alle zur Verfügung stehenden Geräte nützen.

Der für mich ausschlaggebendste Punkt meiner Mitgliedschaft im Holmes Place sind allerdings die Kurse. Kein anderes Studio bietet eine so große Anzahl an wöchentlichen Kursen wie das Holmes Place VIC. Zu fast jeder Tageszeit lassen sich Kurse mit qualifizierten TrainernInnen und motivierten Mitgliedern finden und ich nehme diese wirklich sehr oft in Anspruch. Spinning, Body Pump, Yoga, CX WORX, Pilates, uvm. stehen bei mir regelmäßig auf dem Programm. Auch die Möglichkeiten mit einem Personal Trainer zu trainieren oder den zuständigen Trainer des Tages einfach um Hilfe zu bitten, stehen immer zur Verfügung. Bei der Neuanmeldung gibt es meist die Möglichkeit auf eine freie Trainerstunde, bei der die Ziele und Wünsche erfasst werden, um so das beste Training zusammenstellen zu können.

Für manche mögen die Preise von den Clubs, die bei ca. 75€ starten, abschreckend sein, doch wenn man bedenkt, wie viele Möglichkeiten und Leistungen Holmes Place bietet, die man in vielen anderen Studios gar nicht hat oder extra bezahlen müsste, ist es ein absolut fairer Preis. Bedenkt alleine die Kosten für Yogastunden in anderen Studios, die ich mir hier erspare – und die Yogatrainer sind auch hier richtige Yogis und nicht „herkömmliche Fitnesstrainer“, was mir besonders wichtig ist. Ob sich der Preis auch für euch lohnt, kommt natürlich darauf an, ob ihr das volle Angebot der Clubs in Anspruch nehmt. Wenn ihr ausschließlich die Ausdauer- und Kraftgeräte nützt und nicht besonders Wert auf Handtücher, Sauna & Co legt, könnt ihr euch die vergleichsweise teure Mitgliedschaft natürlich sparen.

Was ist euch denn in einem Fitnessstudio besonders wichtig? Wo trainiert ihr? Vielleicht habt ihr Tipps für Leser in eurer Umgebung!

Wenn euch meine kurze Erzählung zu Holmes Place allerdings neugierig gemacht hat, rate ich euch dazu, mal ein Studio in eurer Nähe zu testen! Gleichzeitig lade ich alle Wiener dazu ein, mich bei einem gemeinsamen Training zu begleiten und euch selbst von meinem Lieblingsclub zu überzeugen. Gemeinsam mit dem Holmes Place VIC Team haben wir es ermöglicht, euch am 26.07. ein exklusives und kostenfreies „OCJ Training“ anzubieten. Unter folgendem Link könnt ihr euch anmelden (einfach auf das Bild klicken). Ihr werdet im Anschluss von dem Holmes Place Team kontaktiert um eure Teilnahme zu bestätigen.

IMG_0081

Ich freue mich schon auf euch und hoffe auf ein paar bekannte Gesichter beim gemeinsamen Training zu treffen!

 

*Fotos: Julia Schierer

Pin It on Pinterest

Share This

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close