Luisa und ich können uns wirklich glücklich schätzen, so viele talentierte, wunderschöne und zielstrebige Freundinnen in unserem Leben zu haben. Ich bin mir sicher, auch ihr habt einige Frauen in eurem Leben, auf die ihr stolz seid und euch manchmal fragt: Wie zur Hölle schaffen die das alles und diese denken sich vermutlich das Gleiche über euch!

Wir haben uns überlegt, in Zukunft besondere Frauen hier auf Our Clean Journey abzulichten und ihnen Fragen zu ihrem Leben zu stellen. Wie sonst auch bei OCJ dreht sich bei diesen Fragen natürlich das meiste um Themen wie Sport, Ernährung, Motivation & Co! Wir hoffen, euch gefallen diese kurzen Eindrücke unserer Powerfrauen und fühlt euch inspiriert!

Die erste junge Dame, die wir hierfür interviewt haben, ist meine langjährige Bekannte und Freundin Rose May. Die talentierte Sängerin ist gerade mitten im Aufbau ihrer Musikkarriere und bei den Aufnahmen ihres ersten Solo Albums. Wenn ihr sie nicht kennt, dann schaut unbedingt mal auf ihrem Kanal vorbei. Nicht nur karrieretechnisch hat Rose eine großartige Wandlung durchgemacht, sondern auch körperlich und dazu haben wir ihr ein paar Fragen gestellt:

 

Liebe Rose, ich hab deinen Werdegang jetzt schon ein paar Jahre begleitet und es wirkt so, als wären du und deine Karriere gerade richtig am Aufblühen.
Du rennst von einem Termin zum nächsten um deine neue Single „All Of This Is You“ zur promoten und trotzdem treffe ich dich ständig in unserem gemeinsamen Fitnessstudio in Wien.Woher nimmst du die Energie, trotz vielen Terminen deine Routine durchzuziehen?

Gerade weil ich so viele Termine habe und die Energie für meine Auftritte brauche, ist es mir wichtig körperlich fit zu sein! Fitness ist für mich extrem wichtig um meinen Körper, aber auch meinen Geist zu pflegen!

 

Die harte Arbeit lohnt sich auf jeden Fall, du siehst wirklich fantastisch aus! Ich kann mich erinnern, dass du immer an deiner Figur gearbeitet hast. Was hat diesmal zu dem endgültigen Erfolg geführt und warum sind vorherige Versuche gescheitert?

Was bei mir endgütig zum Erfolg geführt hat, war mit Diäten aufzuhören! Ich habe einfach gemerkt, umso mehr ich mir verbiete umso mehr Verlangen habe ich danach. Die Phasen wo ich den ganzen Tag Kohlenhydrate meide um abzunehmen und danach mindestens die doppelte Menge davon wieder „reinstopfe“ ist vorbei. Die Pfunde, die man verliert, bekommt man doppelt wieder raus. Mit einer kompletten Ernährungsumstellung und einer konstant gesunden Ernährungsweise habe ich das richtige für mich gefunden.

 

Wie sieht deine Trainingsroutine aus? Wie oft trainierst du?

Wenn ich es schaffe, versuche ich viermal die Woche ins Fitnessstudio zu gehen, dreimal aber mindestens. Zurzeit findet man mich oft in Spinning und CRX Stunden, aber auch auf dem Laufband.

 

Was macht dir besonders Spaß wenn es um Sport geht und wozu musst du dich meistens zwingen?

Zwingen muss ich mich meistens zu den Spinningstunden. Das Gefühl nach einer Spinningstunde ist zwar unbeschreiblich, aber da ich weiß wie anstrengend diese sind, ist es auch sicherlich die größte Überwindung für mich an diesen Tagen in das Fitnessstudio zu fahren. Am einfachsten kann ich mich für die CRX Stunden motivieren, die sind mit 30 Minuten auch schnell vorüber und machen mir Spaß! Danach power ich mich noch eine Runde auf dem Laufband oder Rad aus. 

 

Gab es einen Moment, wo dir bewusst wurde, dass sich die harte Arbeit und der Schweiß gelohnt haben?

Absolut! Vor kurzem wollte ich zu einem Event eine bestimmte Hose tragen, die ich letztes Jahr zu meinem Geburtstag anhatte. Ich habe mit Erschrecken festgestellt, dass sie mir viel zu groß war und einfach runtergerutscht ist. Das war auf jedenfall ein WOW-Moment. Generell kann ich heute einfach in einen Laden gehen und Hosen anprobieren, das war früher für mich nicht denkbar!

 

Hast du einen Tipp für unsere Leser, wenn sie sich nicht aufraffen können?

Ich habe gemerkt, an dem Tag, wo ich eigentlich am faulsten bin, schaffe ich es bei den Trainings am Ende richtig Gas zu geben. Das motiviert mich dann für meine nächsten faulen Tage!

 

Welchem Gericht (Lieblingsessen) kannst du nicht widerstehen?

Definitiv philippinisches Essen: Reis mit viel Gemüse – welches in Öl schwimmt! (lacht)

 

Was ist dein gesundes Lieblingsgericht?

Seit neuestem grüner Spargel in etwas Olivenöl und Knoblauch angebraten mit Fisch – YUM !!!

 

Nach dem Interview hat mir Rose May verraten, dass vor allem auch Hristina, unsere gemeinsame Freundin und meine Blogger- und Bürokollegin, eine Riesenmotivation für sie ist um an ihre Ziele zu glauben. Hristina war tatsächlich immer schon ehrgeizig und hat ihren Traum immer weiterverfolgt. Heute gehört sie zu Österreichs bekanntesten Modebloggerinnen.Ich finde es toll, dass Frauen anderen Frauen für ihre Arbeit Komplimente machen und ich meine, wir sollten das viel öfter machen!

PS: Für alle, die Rose May live erleben wollen, haben auf Europas größtem Open Air Festival, dem Donauinselfest, die Chance dazu!

Pin It on Pinterest

Share This

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close