{Dienstag} Ich bin erneut auf dem Heimweg von einem unglaublichen Mini-Trip. Diesmal hat uns Nike nach London eingeladen um die brandneue Nike Free Kollektion zu bestaunen und zu testen. Passend zu meiner Schuh-Review konnte ich zahlreiche Infos zu den neuesten Modellen sammeln und möchte euch diese nun berichten.

An der Eventlocation in London angekommen haben Caro und ich natürlich erstmal das Buffet gestürmt. Ich dachte immer ich esse viel, aber die Kleine hat es genauso in sich 😉

Im Anschluss gab es einen interessanten und inspirierenden Vortrag über die neuen Nike Free Modelle Nike Free 3.0, Nike Free 4.0 und Nike Free 5.0. Unter anderem ging es um die Gründer von Nike, die Entstehung und Entwicklung des Free Modells sowie die neuesten Errungenschaften aus der Forschung zu diesem Thema. Unter den Vortragenden war auch Ernest Kim, der Senior Innovator von Nike, dem ich anschließend sogar ein paar Fragen stellen konnte.

Ich wollte unbedingt vom Experten wissen, was denn der Unterscheid zwischen den drei Modellen ist, damit ich euch diese Information weitergeben kann. Vereinfacht gesagt ist der Nike 3.0 der Schuh mit dem meisten “Barfußgefühl“. Das Modell Nike Free 5.0 ist das Free Modell mit der meisten Dämpfung und das Modell Nike Free 4.0 somit eine Stufe dazwischen. Im Prinzip hängt die Entscheidung größtenteils von eurem persönlichen Laufverhalten oder eurer Präferenz ab. Ich habe alle drei Modelle probiert und die Entscheidung fiel mir zuerst ziemlich schwer!

Die Nike Free Technologie hat sich stark entwickelt und immer mehr dem natürlichen Gang und Laufverhalten eines Menschen angepasst, denn unsere Vorfahren sind schließlich auch barfuß gelaufen. Die neuen Schuhmodelle wollen an genau dieses Gefühl und diese Dynamik anknüpfen und sich dabei an die modernen Bodenverhältnisse anpassen. Nike hat also ein System geschaffen in dem alle Details des Schuhs zusammenwirken, um die natürlichen Bewegungsabläufe des Fußes zu unterstützen.

Der Nike Free 3.0 und Nike Free 4.0 der  wurden mit der Flyknit Technologie angefertigt. Wie schon in meiner Schuh-Review erwähnt, bin ich ein absoluter Fan von Flyknit und kann mir gar nichts anderes mehr für meine Sportschuhe vorstellen. Es fühlt sich ein bisschen an als würde man nur Socken tragen, denn das nahtlose Material schmiegt sich perfekt an den Fuß an.

Nach einer kurzen Laufanalyse durften wir uns noch den Schuh auswählen, der am besten zu unserem Laufverhalten passt und anschließend gemeinsam London damit unsicher machen. Im Endeffekt habe ich mich für das Modell in der Mitte entschieden, den Nike Free 4.0. Nach einem knappen 5km Lauf im Mondrian Hotel London angekommen konnten wir uns kurz auf unseren Zimmern ausruhen bevor es zu einer wiedermal unglaublich coolen Dinner Location im The Barbican Museum ging.

Am nächsten Morgen trafen wir uns in dem hoch exklusiven Grace Belgravia Spa für ein NTC Training mit Nike Master Trainerin Sonja Moses. Dafür bekamen wir alle den neuesten Nike Free 5.0 TR Flyknit. Im Prinzip kein anderes Modell als die vom Vortrag, jedoch speziell für das Training gemacht. Im Gegensatz zu einem Laufschuh, mit dem man nur geradeaus Bewegungen macht, muss ein Trainingsschuh weit aus dynamischer sein und auf unterschiedliche Richtungen und Bewegungen reagieren. Ich empfehle wirklich immer wieder jeweils einen Laufschuh und einen richtigen Trainingsschuh für sein individuelles Training zu haben. Der Unterschied während dem Training ist riesig! Wenn man regelmäßig trainiert lohnt sich die Investition allemal. Vor allem die Entscheidung für einen Flyknit werdet ihr garantiert nicht bereuen – mein Laufvergnügen hat es auf jeden Fall 100% gesteigert!

Die zwei tollen Tage in London vergingen wie im Flug und haben mir unheimlich Spaß gemacht. Vor allem meine liebe Caro hat mir jede Minute versüßt – Danke dafür! 😉

 Jetzt lasse ich die Bilder für euch sprechen …

 

PS: Der Nike Free 4.0 Flyknit und der Nike Free 5.0 sind ab dem 23.März über NIKEiD erhältlich, die vollständige Kollektion ab dem 2. April.

Pin It on Pinterest

Share This

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close