dick and casey turn massage into a bareback fucking fest. her explanation clipsage.club

why not find out more desixnxx.ws

ANZEIGE

Das ich mich möglichst gesund ernähre und darauf achte, dass meine Zutaten alle natürlich sind, wisst ihr ja mittlerweile bestimmt. Unser Körper ist eine Maschine, welche mit guten und natürlichen Zutaten gefüttert werden möchte. Behandeln wir ihn wie eine „Mülldeponie“ und führen ihm zu viele chemische Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker, Zucker, etc. zu, reagiert er mit gesundheitlichen Problemen wie Allergien, Übergewicht, Unverträglichkeiten oder sogar schlimmen Krankheiten. Glücklicherweise werden zurzeit, nicht zuletzt durch Ernährungstrends wie Clean Eating, immer mehr Menschen auf dieses Problem aufmerksam und achten wieder verstärkt auf ihre gekauften Lebensmittel und deren Zutaten.

Bei dem Thema Kosmetik sieht es  allerdings noch anders aus. Selbst ich, die nun schon fast drei Jahre nach dem Clean Eating Prinzip lebt, habe nicht gleich den Zusammenhang zu meinen Beauty – Produkten gesehen. Erst seit den letzten zwei Jahren, achte ich verstärkt auf die Produkte die ich auf meine Haut gebe.

 

Doch warum ist Naturkosmetik genauso wichtig für unseren Körper wie eine natürliche Ernährung?

Ganz einfach! Unsere Haut ist unser größtes Organ, ganze eineinhalb bis zwei Quadratmeter misst ihre Fläche. Mit unserer Kosmetik füttern wir dieses Organ förmlich mit unnatürlichen Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen, welche auf unserer Haut Allergien oder sogar Krankheiten auslösen können. Ich denke, wir vergessen oft, dass unsere Haut mehr als nur eine Oberfläche ist und jedes Produkt, das auf die Haut aufgetragen wird, dazu beiträgt, dass bedenkliche Stoffe in unseren Körper gelangen. Da versuchen wir uns natürlich zu ernähren, tragen aber chemische Stoffe auf unsere Haut auf und gewähren ihnen somit einen anderen Zugang in unser System.  Ich finde, das ist schon Grund genug in Zukunft etwas mehr darauf zu achten, was wir uns auf die Haut und Haare schmieren. Wenn euch dieses Thema, weitere Gründe und Dinge auf die man achten sollte näher interessiert, kann ich euch diesen Artikel von Livona, den ich vor einiger Zeit zufällig entdeckt habe, sehr empfehlen.

Ein weiterer Tipp von mir ist die App, CODECHECK, ich verwende sie meist schon beim Einkaufen um schnell Infos über die Inhaltsstoffe meiner Kosmetik zu bekommen. Ihr könnte sie ganz einfach von von eurem Smartphone runterladen und dann mit Hilfe des integristen Scans die Barcodes der Produkte scannen. Als ich mir die App im Sommer geholt habe, habe ich gleich einmal die Hälfte des Inhaltes meines Kosmetikschrankes verschenkt. Ihr werdet überrascht sein, was ihr da so vorfinden werdet.

Ich verwende natürlich nach wie vor auch „normale“ Drogerie und Markenkosmetik, vor allem im dekorativen Bereich, achte jedoch besonders bei Bodylotion, Make Up, Puder, Deo, Duschgel und Zahnpasta auf natürliche Inhaltsstoffe. Am liebsten kaufe ich diese in Reformhäusern. Preislich liegt Naturkosmetik oft sogar  unter bekannten herkömmlichen Marken. Mit meinem Make-Up von Annemarie Börlind und Bare Minerals bin ich zum Beispiel unheimlich zufrieden, auch die Produkte von Lavera, BI GOOD (leider nur in Österreich erhältlich), Dr. Hauschka und Alverde sind toll. Als wir uns vor kurzem bei Urban Outfitters einige Sachen für unser neues Büro aussuchen durften, habe ich sofort auch einige tolle Kosmetikartikel in deren Beautyabteilung entdeckt und mit in den Einkaufswagen gesteckt. Ich bin so begeistert von deren Sachen, dass ich erst neulich wieder etwas erworben habe, denn die meisten Sachen auf die ich stehe bekommt man sonst leider nur in den USA. Ich dachte ich zeige euch passend zu dem Post meine neuesten Errungenschaften von der Seite. Gerne kann ich bei dem nächsten Post zu diesem Thema auch einige meiner Favoriten aus der Naturkosmetik zeigen, die ich schon seit Monaten oder Jahren verwende. Wäre das interessant? Achtet ihr vielleicht auch schon auf natürliche Kosmetik? Welche Marken oder Produkte könnt ihr empfehlen?

PS: Ich möchte noch anmerken, dass es natürlich einen Unterscheid zwischen echter Naturkosmetik und Kosmetik mit natürlichen Inhaltsstoffen gibt, hier gehören zB. auch Themen wie Verpackung & Co dazu. Wie auch bei der Ernährung bin ich in diesem Bereich bestimmt nicht „perfekt“ aber ich tue mein Bestes, bilde mich stetig weiter und achte darauf was in und auf meinen Körper kommt. Ich sage immer, alles ist besser als nichts, man muss nur mal mit etwas anfangen!

Die Tonmaske von Fig + Yarrow erinnert mich total an die gehypte Maske von Glam Glow. Ich bin super zufrieden damit, man sieht förmlich wie sie das Öl aus den einzelnen Poren zieht – das Bild hierzu erspare ich euch aber 😉
IMG_7612
Dr. Jackson’s Kokosöl – ich verwende schon seit dem letzten Sommer nichts anderes mehr um mein Augen- und Lippen Make Up zu entfernen! Wie ich das genau mache, kann ich euch in meinem Favouriten Post zeigen. 
IMG_7634

Diese drei Schätze habe ich zufällig entdeckt: 1. ein natürliches Badeöl, von dem wirklich wenige Tropfen reichen um die ganze Badewanne zu befüllen – ein Glücksgefühl für Badefreaks wie mich 2. Dr. Bronner Flüssigseife, würde am liebsten nur noch diese Marke verwenden, ich liebe die Philosophie von Dr. Bronner  3. endlich vier super riechende und pflegende vegane Lipbalms, habe schon alle vier in meiner Wohnung verteilt – der Weg zum Lipbalm darf ja nicht zu weit sein 😛 

Bei dieser Creme wünschte ich man könnte Gerüche über das Internet verschicken. Ich creme mir meistens die Handgelenke, sowie die Stellen hinter dem Ohr ein wenn ich etwas gestresst bin. Mir helfen Gerüche wahnsinnig beim Entspannen, weshalb dieser „Calm Balm“ ein Must in meinem Warenkorb war!

Pin It on Pinterest

Share This

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close