dick and casey turn massage into a bareback fucking fest. her explanation clipsage.club

why not find out more desixnxx.ws

Bei dem Thema Selbstständigkeit hat euch besonders interessiert, wie wir eigentlich von dem leben können, was wir hier machen. Also versuchen wir, etwas mehr Licht ins Dunkle zu bringen. Gerade nach den Schlagzeilen über Chiara Ferragni, die reichste Bloggerin der Welt, fragen sich viele: Wie funktioniert das „Blogger Business“ eigentlich?

Luisa ist schon seit einigen Jahren selbstständig und lebt von den Einnahmen ihres Blogs Style-Roulette und allen damit verbundenen Aufträgen. Ich bin mir sicher, sie macht dazu gerne einen eigenen Post und erzählt euch ein bisschen von ihrem Leben als Fashion Blogger. Grundsätzlich unterscheiden sich die Einnahmequellen aber nicht besonders von denen von Our Clean Journey.

Im Sommer 2014 hat es mir Our Clean Journey ermöglicht mich auch selbstständig zu machen und schlussendlich meinen Job in der PR-Branche zu kündigen. Ich beziehe also mein volles Gehalt von den Einnahmen, die wir durch diese Seite machen. Wir haben keine festen Angestellten oder sonstige große Ausgaben, weshalb wir dies zurzeit ganz gut stemmen können. Dafür bin ich als Geschäftsführerin auch für alles zuständig was Our Clean Journey betrifft. Ich kreiere also nicht nur den Content, mache alles grafische, schieße Fotos, kommuniziere mit Kooperationspartnern, kümmere mich um eure Bestellungen (mit Hilfe meines Freundes), beantworte Nachrichten etc.,  sondern arbeite auch eine endlose Liste von Dingen ab, von denen man als Außernstehender gar nichts mitbekommt (dazu müsste ich wohl einen eigenen Blogpost machen). Trotzdem werden natürlich alle Themen die OCJ betreffen immer gemeinsam besprochen, geplant und je nach Aufwand dann aufgeteilt. Luisa bezieht  ihr volles Einkommen nach wie vor von ihrem Blog und ich von unserer gemeinsamen Seite. Sie geht dabei natürlich nicht komplett leer aus, wenn uns am Ende des Jahres, nach Abzug der ganzen Steuern und Kosten, noch Etwas übrig bleibt, teilen wir den Rest fair auf.

 

Bei Our Clean Journey, sowie bei jedem anderen Blog gibt es unterschiedliche Möglichkeiten an Einnahmequellen:

 

Affiliates:

Affiliate Einnahmen sind Einnahmen, die dadurch entstehen, dass ihr online Sachen einkauft, welche ihr über einen von uns gesetzten Link entdeckt habt. Wenn ihr also auf ein von uns vorgeschlagenes Produkt klickt und in dem Online Shop einkauft, erhalten wir einen kleinen Prozentanteil des Einkaufs.

 

Gesponserte Posts, Kooperationen & Links:

Wenn wir mit Firmen an unterschiedlichen Projekten zusammenarbeiten, bezahlen diese uns als Werbefläche. Je größer ein Blog ist, desto mehr sind Firmen bereit für solche Kooperationen zu zahlen. Bei dem Beispiel Chiara könnten das einige zehntausende Euro sein. Natürlich sind nicht alle Posts in denen ihr eine Marke seht, bezahlt. Abgesehen davon, dass wir niemals für ein Produkt werben würden, hinter dem wir nicht 100% stehen, zeigen wir natürlich auch einfach so bestimmte Sachen die uns gerade gefallen. Wir sind eine unabhängige Plattform und wollen dies auch bleiben. Ihr könnt uns in dieser Hinischt wirklich zu 100% vertrauen. Wir haben schon unzählige (teilweise sehr gut bezahlte) Angebote abgelehnt, weil diese uns einfach nicht überzeugt haben oder nicht zu OCJ passten. Trotzdem sind wir, sowie alle anderen professionellen Blogger, auf solche Kooperationen angewiesen, ansonsten könnten wir niemals vom Bloggen leben und unsere Seiten so betreuen wie wir es tun.

 

You Tube Einnahmen:

Bei You Tube Videos könnt ihr gelegentlich einen kleinen Werbeclip sehen, bevor das eigentliche Video startet. Durch solche Werbeeinblendungen kann man je nach Anzahl der Videoklicks etwas Geld verdienen.

 

Beratung:

Da Luisa und ich einerseits durch unsere Ausbildung und bisherigen Jobs, anderseits durch die beiden Blogs, doch schon ein paar Jahre Erfahrung im Bereich PR, Werbung und Social Media haben, bekommen wir auch ab und zu Aufträge von Firmen, die nicht direkt mit unseren Blogs zu tun haben. Diese beauftragen uns dann zum Beispeil ihnen bei ihrer Online -Verkmarktung und ihrem Auftritt oder Blogger Relations zu helfen.

 

Verkäufe:

Eine weitere Einnahmequelle für uns sind natürlich die Verkäufe unserer E-Books und unseres OCJ Trinkbechers. Von Chiara Ferragni weiß man zum Beispiel, dass sie 70% ihres Einkommens über die Verkäufe ihrer Schuhlinie generiert.

 

Bannerwerbung:

Bei OCJ haben wir bis jetzt zwar nicht mit Bannern oder ähnlichem gearbeitet, aber andere Blogger nützen dies gerne als eine weitere Einnahmequelle. Eine Marke platziert also ihre Werbung auf einer Webseite ohne einen bestimmten Post oder Erwähnung zu buchen. Diese sieht man oft auf dem rechten oder oberen Rand der Seite.

 

Ich hoffe wir konnten euch mit dem Post einen kleinen Einblick geben, durch welche Arten man mit Blogs Geld verdienen kann. Das klingt zwar vielleicht alles easy und super, ist es aber auch nicht immer. Erstmal muss man sich als Blog etablieren, um überhaupt die Möglichkeit zu haben, mit Marken zusammen zu arbeiten und dafür auch noch entlohnt zu werden. Durch Luisas langjährige Erfahrung war dies bei uns bestimmt einfacher als bei anderen „Newcomern“, trotzdem hat es fast zwei Jahre gedauert bis wir uns  sicher genug fühlten und ich meinen Job kündigen konnte.  Anderseits weiß man nie, was in dem nächsten Monat auf einen zukommt. Einen Monat läuft es gut und den anderen weniger, weshalb wir auf jede dieser oben genannten Möglicheiten angewiesen sind. Von dem montalichen Verdienst müssen wir noch die Umsatzsteuer abziehen und am Ende des Jahres auch noch alles gesamt versteuern. Kranken – und Sozialversicherung gehören natürlich  auch zu den Punkten, die man als Selbstständiger übenehmen muss. Das heißt vorplanen, Gehalt in guten Monaten auf die Seite legen und immer brav Buch führen. Vor allem im ersten Jahr der Firmengründung mussten wir  einige Hürden und Rückschläge überstehen, die uns aber für die Zukunft definitiv gestärkt haben und uns spätere Fehler ersparen werden.

Ich hoffe ihr versteht nun ein bisschen mehr wie man als Blogger über die Runden kommt und unterstützt uns weiterhin so toll mit eurer Präsenz und Neugierde! Wir sind wirklich die dankbarsten Menschen, den für uns, besten Job der Welt haben zu dürfen und wir sehen dies auch keinesfalls als selbstverständlich an oder ruhen uns auf unseren Lorbeeren aus. Wir werden immer hart arbeiten um auch weiterhin das machen zu dürfen, was uns am meisten Spaß macht und euch darüber berichten. Denn besonders hier, bei Our Clean Journey, ist der Community Charakter, also die ständige Kommunikation mit euch unerlässlich!

 

 

Pin It on Pinterest

Share This

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close