dick and casey turn massage into a bareback fucking fest. her explanation clipsage.club

why not find out more desixnxx.ws

Wie schon in meinem letzten Post berichtet, hatte ich die Ehre für Our Clean Journey bei einem richtig coolen neuen Projekt von Gina Tricot mitzuwirken. In diesem Post wollte ich euch mit ein paar mehr Details zu unserem Shooting versorgen und euch etwas berichten wie so ein Tag abläuft.

06:30h: Mein Wecker klingelt früher als gewohnt und ich quäle mich aus dem Bett (nach 10x  Snooze Button drücken, natürlich). Glücklicherweise muss ich mich nicht besonders in Schale verwerfen, da auf sich die Leute auf dem Set um alles kümmern werden. Ich bin schon sehr gespannt was auf mich zukommt und wen ich dort noch treffen werde, denn außer, dass es sich um einen Videodreh für die neue Gina Tricot Active Kollektion handelt, weiß ich auch noch nicht was mich auf dem Set erwartet.

07:30h: An der Location angekommen bin ich erstmal überrascht, denn ich befinde mich in einem etwas anderem Fitnessstudio. Das Be.Core Studio ist ein wunderschönes, modernes Studio mit „Lagree Fitness“ Geräten, welche ich nur aus Instagram kenne (typisch;) ). Als ich erfahre, dass wir tatsächlich während dem Shooting mit den Geräten trainieren werden freu ich mich natürlich riesig, da ich es liebe neue Sportarten auszuprobieren. In der Umkleidekabine warten dann auch schon die Hair & Make Up Artists auch mich und begrüßen mich zusammen mit dem unheimlich netten Gina Tricot Team mit einem leckeren veganen Frühstück und Kaffee (YES!). Nach ungefähr 30 – 45 Minuten ist mein natürlicher Look fertig. Ein schlichter Pferdeschwanz, natürliches Make Up mit Highlights, Bronzecreme und Babyöl auf dem ganzen Körper. Ich fühl mich ein bisschen als wäre ich gerade von einem Karibik Urlaub zurückgekommen.

2014-11-18 08.33.46

09:30h: Langsam treffen alle weiteren Blogger auf der Location ein, bekommen ihr Make Up und wählen ihre Gina Tricot Sportklamotten für das Shoot aus. Anschließend versammeln wir uns alle, um mit unserem Be.Core Instructor die weiteren Schritte zu besprechen. Er erklärt uns etwas mehr zu der Trainingsmethode und erzählt von dem Studio.

10:30h: Der Kameramann und seine Assistenten haben den Trainingsraum mit all ihren Lichtern und Equipment ausgestattet und wir begeben uns auf die Geräte für unser Warm Up. Unser Instruktor geht alle Übungen mit uns durch, erklärt worauf wir achten müssen und korrigiert gegebenenfalls unsere Haltungsfehler. Als wir schon bei dem Warm Up keuchten lacht er, denn diese Übungen wären angeblich noch nicht mal mit einem richtigen 60 Minuten Workout in seiner Klasse zu vergleichen. ALLES KLAR :O

11:00h: Das eigentliche Shooting startet und wir machen eine Übung nach der anderen durch um dabei gefilmt zu werden. Vorne steht der Instructor der für uns einzählt um uns alle im gleichen Bewegungsrhythmus zu halten. Der Kameramann schwenkt von einer Person weiter zur Nächsten. Pech hat man, wenn man am letzten Gerät steht, wie zum Beispiel-  ICH! Denn dann muss mann darauf achten, die Übung bis zum Schluss sauber auszuführen bis man an der Reihe ist gefilmt zu werden, wohingegen die erste Person schon längst aus dem Bild ist und entspannen kann. Aber ich liebe Herausforderungen und habe meine Aufgabe denke ich ganz gut bewältigt. „Die stärkste Frau am Set“ wurde ich am Ende sogar genannt, da hat sich das harte Training der letzten Monate doch ausgezahlt!

12:45h: Während nun jeder Blogger ein Einzelshooting hat, ist für die Anderen Mittagspause. Gina Tricot hat uns dafür mit leckeren Salaten und Quinoagerichten versorgt. Auch während dem Drehtag gibt es reichlich Früchte, Nüsse, Tee, Kaffee, dunkle Schokolade und Co. um uns fit zu halten.

15:00h: Nach den Einzelshootings wechseln wir unsere Outfits und begeben uns wieder auf die Geräte um weitere Einheiten gemeinsam zu filmen. Langsam bereue ich, dass ich am Vortag ein intensives Personaltraining im Fitness24Seven Gym hatte ; )

17:00h: „IT’S A WRAP!“ Ein langer, anstrengender aber sehr lustiger und schöner Drehtag geht zu Ende. Ich werde mit dem Taxi in mein schönes Hotel Stureplan gebracht wo ich den ganzen Abend mit Serien und Essen im Bett verbringe.

Das ganze Team war wirklich ein Traum, die Sportsachen super und ich kann es wirklich kaum erwarten euch am 2. Januar das Ergebnis zu präsentieren. Ich bin genauso gespannt wie ihr, denn ich auch habe auch während dem Dreh extra nicht zuviel geguckt um mich überraschen zu lassen. Ich hoffe mein Artikel im „Tagebuchformat“ hat euch gefallen, ich dachte so bekommt ihr am besten einen kleinen Einblick was an so einem Tag passiert und was Blogger ab und zu erleben dürfen!

Vielen Dank an das Gina Tricot Team,  dass ich Teil dieses  Projekts sein durfe!

 

Pin It on Pinterest

Share This

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close