dick and casey turn massage into a bareback fucking fest. her explanation clipsage.club

why not find out more desixnxx.ws

Anzeige

Meine Haut (Geschichte) ist nach wie vor eines der gefragtesten Themen auf meinen Kanälen. Verständlich, denn ich weiß wie belastend unreine Haut für das Wohlbefinden sein kann. I’ve been there. Ich möchte diese Zusammenarbeit mit Weledas neuer Naturally Clear Serie nützen, um das Thema nochmal aufzugreifen. Qualitative Naturkosmetik mit Fokus auf unreine Haut finde super und ich wünschte die Serie hätte es zu meiner schlechtesten Hautphase schon gegeben. 

Bevor ich nochmal meine Geschichte und meine besten Tipps zusammenfasse, möchte ich nochmal kurz betonen: Meine Haut ist nicht perfekt. Wenn ich solche Kommentare und Nachrichten von euch lese, fühle ich mich fast als würde ich euch belügen. Ja, meine Haut hat eine wirklich schwere Phase nach dem Absetzen der Pille erfolgreich hinter sich gebracht und mit dem richtigen Licht und guten Fotos sieht sie teilweise makellos aus. Ich habe vergrößerte Poren an den Wangen, verstopfte Poren an der Nase, meine Stirn ist teilweise übersehen mit den kleinsten Pünktchen und gerade um meine Periode herum habe ich nicht nur einen Pickel auf dem Gesicht, Hals, Dekolleté und Rücken. Ganz abgesehen von meinen Pigmentflecken die mich im Sommer teilweise aussehen lassen als hätte ich einen Bart. Ich bin einfach nicht die Person die ihre Makel gerne in die Kamera hält, habe aber den größten Respekt vor den Menschen die es tun und Social Media somit ein Stück realer machen. Ich weiß, wie ich mich fotografiere, schminke und mit einem Klick den roten Punkt auf meinem Kinn entferne. Aber abgesehen von diesen Kleinigkeiten ist meine Haut für mich perfekt. Ich mag sie. Ich kenne sie und ich weiß mittlerweile, wie sie tickt und zeige sie am liebsten so oft wie möglich ohne Make-up.

Meine Tipps für natürlich schöne Haut 

Erstmal ist es wichtig herauszufinden, warum eure Haut nicht so strahlt wie ihr es gerne hättet. Habt ihr vielleicht auch die Pille in den letzten Jahren abgesetzt oder hormonelles Ungleichgewicht aufgrund anderer Faktoren? (Mikro) Nährstoffmängel wie Omega 3, Zink, … die man gar nicht so oft kontrollieren lässt. Eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, die sich zwar nicht nachweisen lässt, aber auf euer Hautbild auswirkt? Generell schlechte Ernährung oder zu wenig Wasser? Falsche Produkte oder Art der Reinigung? Es kann wirklich hunderte Gründe geben, warum euer Hautbild im Ungleichgewicht gerät und seinen Körper und Haut zu kennen, oder zumindest stetig besser kennenzulernen, ist ein wichtiger Faktor, um Schritt für Schritt die Ursache des Problems rauszufinden. Welche Ursache auch immer, hier sind meine Top Tipps die wirklich jeder beachten kann für eine (möglichst) reine Haut:

1. Finger weg von eurem Gesicht (Rücken, Dekolleté…). Gerade wenn wir unreine Haut haben, neigen wir dazu, uns ständig ins Gesicht zu greifen, herum zu kratzen, drücken … und machen damit alles schlimmer. Das macht wirklich einen der größten Unterschiede!

2. Kein Handtuch verwenden. Auch keine die extra für das Gesicht sind. Feuchte Handtücher sind in Kombination mit den warmen Temperaturen im Badezimmer der perfekte Nährboden für Bakterien. Gerade Leute mit zu Unreinheiten neigender Haut sollten einfach ganz darauf verzichten. Ich lasse mein Gesicht meist kurz Luft trocknen, putze mir zB. währenddessen die Zähne oder nehme ein Kosmetiktuch zum abzutupfen, wenn es mal schnell gehen muss.

3. Soviel wie möglich ungeschminkt sein. Ich verstehe gut, wenn ihr euch draußen „verstecken“ möchtet, aber sobald ihr die Haustür hinter euch schließt, soll das Make-up runter und die Haut richtig atmen können.

4. Wasser trinken -nicht nur für die Haut, für euren gesamten Körper. Reines, stilles Wasser und sonst nichts, am besten mindestens 2 Liter davon.

5. Auf die Ernährung achten. Ich merke sofort an meiner Haut wenn ich zu viel raffinierten Zucker, Alkohol oder „Fast Food“ gegessen habe.

Die neue Serie von Weleda, Naturally Clear, fokussiert sich auf unreine Haut, wirkt antibakteriell und das auf natürliche Weise! Mit den richtigen Inhaltsstoffen ist das möglich und ich finde es großartig neben den vielen aggressiven Produkten auf dem Markt eine Linie zu haben, die dieses Problem natürlich angeht. Ich habe die Linie schon seit einigen Wochen zuhause und in Phasen unreinerer Haut dazu gegriffen. Vor allem das Klärende Waschgel und S.O.S Spot Treatment mit antibakteriellen Wirkstoffen aus Weidenrindenextrakt haben mich überzeugt und bleiben bestimmt in meinem SOS Kit für schlechtere Hauttage.

Pin It on Pinterest

Share This

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close