Ciao aus dem sonnigen Süditalien! Ihr wisst bestimmt, dass ich Pizza unglaublich liebe. Jeder Sonntag ist bei mir Pizza-Sunday! Dafür wollte ich mal etwas Neues ausprobieren und habe mich daran erinnert, vor langer Zeit mal eine Pizza mit Kartoffelboden gesehen zu haben – vermutlich auf Instagram.

Gesagt, getan. Diese Art von Pizza ist eigentlich recht einfach zu machen, und ich war sehr positiv überrascht von dem Ergebnis. Man darf sich natürlich nicht erwarten, dass es 1:1 wie eine Pizza mit einem herkömmlichen Teig aus Mehl schmeckt. Dennoch kann die Kartoffelpizza ziemlich gut mithalten.

Ich habe mich für eine Basic-Variante entschieden und auch gleichzeitig mit veganem Mozzarella experimentiert. Leider schmilzt veganer Käse nicht so gut, doch geschmacklich ist er top!

Ob die Kartoffelpizza sich einen Fixplatz am Pizza- Sunday sichern kann, weiß ich noch nicht. Dazu bin ich am Sonntag meist viel zu bequem und bestelle meine Pizza. Doch ich werde die Pizza bestimmt noch öfter machen, denn sie ist wirklich einfach und lecker!

Kartoffelpizza

Zutaten

  • 1 große Kartoffel
  • 1 EL Kartoffelstärke
  • Tomatensauce
  • Oregano
  • Salz
  • Pfeffer
  • veganer Mozzarella
  • Cocktailtomaten
  • Basilikum

Zubereitung

Backrohr auf 180°C Umluft vorheizen.

Kartoffel waschen und mit einem Hobel in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben auf einem Backblech mit Backpapier auflegen, dabei in der Mitte beginnen. Legt zuerst eine Scheibe in die Mitte und macht dann in einem Kreis weiter. Achtet dabei, dass sich die Scheiben jeweils zu circa 1/3 überlappen. Ich habe bemerkt, dass die Kartoffeln am Rand leicht zu dunkel/knusprig werden, deshalb würde ich beim nächsten Mal die Kartoffeln am Rand vermutlich doppelt legen.

Kartoffelstärke mit etwas kaltem (!) Wasser glatt rühren. Anschließend den Kartoffelboden damit gut einpinseln. Lasst euch nicht davon abschrecken, dass es beim Backen weiße Spuren geben wird.

Den Kartoffelboden für circa 15 Minuten in das Backrohr geben und vorbacken (die Dauer kann von Ofen zu Ofen verschieden sein und auch von der Dicke der Scheiben abhängen). Wichtig ist, dass die Kartoffeln in der Mitte der Pizza gut vorgegart sind.

In der Zwischenzeit den Belag vorbereiten. Tomatensauce mit Oregano, Salz und Pfeffer würzen, Tomaten in die gewünschte Form schneiden und Mozzarella in Scheiben schneiden.

Sauce und Belag auf dem Boden verteilen und nochmal für 5 bis 10 Minuten ins Backrohr geben.

Die Pizza kurz auskühlen lassen, mit frischem Basilikum bestreuen und genießen.

Kartoffelpizza

Pin It on Pinterest

Share This

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close