6 Wochen ist mein letzter Post nun her, der Start meiner Auszeit. Zahlreiche Fragen haben mich erreicht, wie es mir erging, ob es mir besser geht, ob sich etwas verändert hat uvm. Ich wünschte ich könnte all diese Fragen sofort beantworten, aber ich glaube ich brauche ein bisschen Zeit um selbst zu verstehen was eigentlich in mir passiert ist und vor allem zu sehen ob ich diese Veränderungen auch in meinen “Alltag” mitnehme. Ich bin kein veränderter Mensch, aber ich habe bestimmt ein paar gewohnte Lasten abgelegt oder zumindest reduziert, habe Dinge gefunden die mir das Gefühl geben gesundheitlich in die richtige Richtung zu gehen, mich mit beruflichen Entscheidungen selbst überrascht und Rituale gefunden die mir helfen, dem Alltag zu entkommen, und mich und meine Gesundheit an erste Stelle zu stellen, bevor ich meinen Tätigkeiten nachgehe.

Ob ich etwas verpasst habe? Wie ich gehört habe einige Verlobungen, Schwangerschaften und sonstige Instagramankündigungen von Menschen die ich sowieso nicht kenne. Aber bestimmt nicht verpasst habe ich es mit Freunden und Bekannten wieder tiefere Gespräche zu führen und mich von meinem Umfeld, Büchern, Magazinen & Co inspirieren zu lassen und mir zu überlegen, was mich eigentlich wirklich glücklich macht und ich für mich mache und ich weitergeben möchte. Auch wenn viele Entscheidungen gefallen sind, über deren Konsequenzen ich mir selber noch nicht ganz im klaren bin, eine kann ich euch mitteilen, ich werde dieser Plattform und auch die Sozialen Medien, die sie begleiten, nicht den Rücken kehren, aber ich werde noch viel genauer darauf achten, was ich mit euch teile, vor allem wenn es um Partnerschaften mit Marken geh. Ich möchte meine Leser an meinem Leben teilhaben lassen und ihnen Tipps geben, die ich meiner besten Freundin auch geben würde, nicht die Dinge die, die man in dieser Welt gerade macht, weil es die anderen auch tun.

Ich hoffe ihr seid nicht enttäuscht, dass ich euch noch keinen seitenlangen Artikel schreiben kann, was ich in meiner Auszeit alles getrieben habe, was mir geholfen hat, etc. Aber ich werde mich bemühen nach und nach mehr dazu zu schreiben. Ich freu mich drauf!

… oh und HALLO!

Outfit Details: Schuhe Doc Martens, Leggings Calzedonia, Jeans Jacke Vintage, MCM Tasche Vintage, Hoodie Acne Studios

Fotos: Maximilian Salzer

 

Pin It on Pinterest

Share This

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close