Ok, Hand hoch! Wer von euch nutzt Pinterest? Und wem von euch sind schon mal diese unfassbar genialen Shakshuka Bilder untergekommen? Diese Food Fotos von satten, roten Tomatenpfannen, in die sich Spiegeleier malerisch hineingelegt haben und die noch mit frischen, grünen Kräutern getoppt sind. Also ich muss sagen, mir läuft oft nur beim Ansehen schon das Wasser im Mund zusammen!

Dank der vielen Shakshuka Fotos habe ich irrsinnig Lust darauf bekommen und musste das natürlich auch ausprobieren. Und obwohl ich zwar ab und an Eier esse (hier der Blogpost zum nachlesen), wollte ich doch eine vegane Variante davon machen. Vorrangig, um einen Vorwand zu haben, meine derzeit heiß geliebten Portobello Pilze öfters zu essen.

Das Rezept ist unglaublich einfach und schnell gemacht, hat aber einen tollen optischen Effekt. Also ideal aufzutischen wenn man Besuch erwartet oder jemanden beeindrucken möchte!

Ideal zu diesem Shakshuka passt frisches Brot oder eine Portion Naturreis.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 5 große Tomaten
  • 3 Karotten
  • 250ml passierte Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • 4 Portobello Pilze
  • Jungzwiebel
  • Basilikum
  • Cayennepfeffer
  • Paprikapulver
  • Kurkumapulver
  • schwarzer Pfeffer
  • gemahlener Kreuzkümmel
  • Salz
  • 100g veganes Joghurt (zb. Mandeljoghurt)
  • 1/2 Zitrone

Zubereitung Shakshuka

  1. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen.
  2. Die Pilze putzen (nicht waschen), Stiele abschneiden und in die heiße Pfanne geben. Von beiden Seiten je 5 Minuten braten und anschließend aus der Pfanne nehmen.
  3. Inzwischen die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein schneiden.
  4. Die Karotten schälen und mit einem Hobel in feine Streifen hobeln (oder mit dem Messer zu kleinen Stückchen schneiden).
  5. Die Tomaten waschen und in mittelgroße Stücke schneiden.
  6. In eine Pfanne etwas Öl nach Bedarf hineingeben und heiß werden lassen.
  7. Die Zwiebel und den Knoblauch darin ca. 3 Minuten anbraten.
  8. Die gehobelten Karotten hinzugeben und 5 Minuten mitbraten.
  9. Anschließend die Tomatenstücke in die Pfanne geben und verrühren.
  10. Nun die passierten Tomaten hinzugeben und mit Cayennepfeffer, Paprikapulver, Kurkumapulver, gemahlenem Kreuzkümmel, schwarzem Pfeffer und Salz würzen und umrühren.
  11. Die Hitze reduzieren, die Pilze oben auflegen und noch weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  12. Jungzwiebel und frisches Basilikum in feine Streifen schneiden.
  13. Joghurt mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Öl vermischen.
  14. Die Pfanne vom Herd nehmen, mit Jungzwiebel, Basilikum und Joghurt garnieren und servieren

MerkenMerken

Pin It on Pinterest

Share This

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close