Bevor ich mich in meine Auszeit verabschiede gibt es noch ein letztes Rezept hier auf dem Blog. Und zwar pinke Popcorn! Warum gerade Popcorn? Weil sie unfassbar gut sind! Und warum gerade pink? Cause I can!

Nein, jetzt mal voller Ernst: Wie gut sind eigentlich Popcorn? Dass aus einem so einfachen Korn, so etwas Gutes werden kann, ist schon sehr erstaunlich. Ich finde Popcorn sind der perfekte Snack im Kino oder für einen gemütlichen Abend auf dem Sofa, oder auch einfach mal zum Frühstück, wie ich in diesem Beitrag schon geschrieben habe. Das ist zwar eher die Ausnahme als die Regel, aber es kann schon mal passieren, dass ich frühmorgens Lust darauf habe.

Ich finde ja spannend, dass es bei Popcorn so große Unterschiede zwischen Deutschland und Österreich gibt. In Österreich denkt man sofort an die salzige Variante, während man in Deutschland eher an die süße Version denkt. Ich muss sagen mir schmecken beide sehr gut! Am öftesten esse ich wahrscheinlich Popcorn, über die ich noch ein wenig Trüffelöl gegeben habe. Aber mir war auch nach einer süßen Variante, die ich in mein Repertoire aufnehmen kann und habe dabei diese pinken Popcorn entwickelt.

Zutaten

  • Popcornmais
  • 2 EL Margarine
  • Öl (zb. Sonnenblumenöl)
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • 100g gefriergetrocknete Himbeeren

pinkes popcorn

Zubereitung Popcorn

  • Margarine in einem Topf schmelzen.
  • Kokosblütenzucker dazurühren bis er leicht karamellisiert.
  • Öl in den Topf gießen, sodass der Boden bedeckt ist.
  • Jetzt den Popcornmais hineingeben, ebenfalls bodenbedeckt.
  • Warten bis es zu poppen beginnt und gelegentlich den Topf schütteln, um Anbrennen zu verhindern. Mir sind sie zwar leicht angebrannt, aber es war dennoch sehr gut!
  • In einem Mixer (am besten Food Processor) die Himbeeren fein mahlen, bis sie pulvrig sind.
  • Sobald die Popcorn fertig sind, die Himbeeren darauf streuen und nochmal gut durchschütteln, sodass sie gleichmäßig pink und himbeerig werden.

pinkes popcorn

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Pin It on Pinterest

Share This

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close