dick and casey turn massage into a bareback fucking fest. her explanation clipsage.club

why not find out more desixnxx.ws

Ihr wisst bereits, dass Matcha-Pulver eines meiner absoluten Lieblings-Superfoods ist. Der Matcha Tee, aus gemahlenen Grüntee-Blättern, kommt ursprünglich aus Japan. Weil er nicht wie gewöhnlicher Tee aufgegossen wird, sondern aus dem ganzen, frischen Teeblatt gemacht wird, ist er um vieles intensiver als ein gewöhnlicher Grüntee. Matcha enthält genauso wie Kaffee Koffein, allerdings wird es beim Matcha erst im Darm freigesetzt, was eine mildere und längere Wirkung zur Folge hat. Für mich also der perfekte Kaffeeersatz! Hier habe ich euch ja bereits eines meiner  Lieblings-Matcha-Rezepte niedergeschrieben, aber heute will ich euch noch mehr Möglichkeiten zeigen, das Matcha-Pulver in eure Ernährung, beziehungsweise euer Leben, einfließen zu lassen.

Passend zur Jahreszeit und unserem neuesten GRATIS E-Book, erstmal ein leckeres Keksrezept für die Weihnachtszeit.

Pistazien Matcha Cookies

  • 100g Dinkelvollkornmehl 50g gemahlene Mandeln 2­3 TL Matcha
  • 1⁄2 TL Backpulver
  • 25 g Pistazien
    50g Agavendicksaft 3 EL Sojamilch
    2 EL Kokosöl

 

Zubereitung

Die trockenen Zutaten miteinander mischen. Anschließend Agavendicksaft, Sojamilch und flüssiges Kokosöl untermengen. Mit den Händen portionieren und Kekse formen. Man kann auch den ganzen Teig zu einer Rolle rollen und anschließend mit dem Messer 1cm dicke Kekse runter schneiden.

Im Backrohr bei 160° 25 Minuten backen.

Das GRATIS OCJ Weihnachtsbäckerei E-Book bekommt ihr übrigens bei jeder Anmeldung zu unserem Newsletter zugeschickt!

 

Matcha-Eiscreme

Man könnte es glatt mit Pistazieneis verwechseln so grün ist das Matcha-Eis – nur schmeckt es mir viel besser! Eine meiner absoluten Lieblingssorten bei Veganista ist Matcha. Weil ich aber leider ein Stück von den Eissalons weg wohne, will ich mich einmal selbst an ein Rezept wagen. Bei Maddie von DARIADARIA habe ich ein sehr vielversprechendes, veganes Rezept gefunden.

 

Gesichtsmaske

Matcha ist eine echte Wunderwaffe – auch für die Haut. Die Antioxidantien, die in dem Pulver enthalten sind, können dafür sorgen, dass freie Radikale nicht in die Haut eindringen und sie dadurch faltig machen. Also viel Matcha trinken oder einfach mal diese pflegende Gesichtsmaske ausprobieren.

So geht’s:

  • 1 EL Haferkleie
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 gestrichenen TL Matcha-Pulver
  • 1 EL warmes Wasser

Alles miteinander vermengen und auf dem Gesicht auftragen – dabei Augen- und Mundpartie aussparen. Die Maske für ca. 10 Minuten einwirken lassen und danach mit lauwarmen Wasser abspülen.

 

Matcha Haarmaske

Das Matcha-Pulver kann helfen die Durchblutung der Kopfhaut anzuregen und somit gegen juckende und schuppende Kopfhaut helfen. Sogar vermehrten Haarwuchs sagt man dem grünen Super-Pulver nach 😉 Für eure Matcha Haarmaske vermischt ihr einen gestrichenen Teelöffel Matcha-Pulver mit einem gehäuften Esslöffel Kokosöl. Dann die Maske direkt auf der Kopfhaut auftragen und für ca. 20 Minuten einwirken lassen. Danach könnt ihr sie wie andere Masken einfach auswaschen.

Keine Angst vor grünen Haaren, ich hab’s getestet und es bleibt kein Grünstich zurück.

 

Matcha Eistee

Dass Matcha-Pulver super lecker als heißes Getränk zu genießen ist, wissen wir spätestens seit Matcha-Latte. Aber auch als Kaltgetränk lässt sich Matcha perfekt zubereiten und zwar im Matcha-Eistee. Ein wirklich gutes Rezept dafür hab’ ich bei Welovehandmade.at gefunden und euch hier verlinkt. Das Rezept muss ich mir unbedingt für den Sommer merken, denn da ist es sicher perfekt, um es mit Gästen auf der Terrasse zu genießen.

 

Matcha-Salz

Wer’s lieber salzig statt süß mag, für den ist dieses „Rezept“ wahrscheinlich das Richtige. Einfach einen Teelöffel Matcha-Pulver mit 6 Esslöffel Salz vermengen und schon ist das Matcha-Salz fertig. Ich hab’ mir sagen lassen, dass es unglaublich lecker schmeckt – vor allem über Kartoffel-Wedges und anderem Ofengemüse. Hat das schon jemand von euch ausprobiert? Ich finde, dass sich das wirklich spannend anhört – werde ich sicher bald einmal selber machen!

 

Was sagt ihr zu Matcha und gibt es ein Rezept, das ihr am liebsten mit Matcha macht?

Pin It on Pinterest

Share This

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close