dick and casey turn massage into a bareback fucking fest. her explanation clipsage.club

why not find out more desixnxx.ws

Ist euch auch aufgefallen, dass zurzeit viele Blogger darüber schreiben, dass ihnen manchmal alles zu viel wird oder sie gar Zukunftsängste haben? Mir geht es da ähnlich!

Als ich vor fast fünf Jahren angefangen hab‘, mich mit dem Thema auseinander zu setzen war Bloggen noch weit entfernt von einem Beruf – für mich zumindest. Nach dem Launch unserer Instagramseite änderte sich aber alles schlagartig und alles drehte sich nur mehr um Our Clean Journey. Den Rest der Geschichte kennt ihr ja …

Inzwischen hat sich einiges getan, ein Jahr habe ich meinen Job Teilzeit ausgeführt um mich nebenbei auf den Blog konzentrieren zu können, musste dann einmal auf Vollzeitbloggen umsteigen, da alles zu viel wurde. In diesem Jahr entstand unser erstes richtiges Buch Clean Eating Starter. Nach einer kurzen Auszeit in Los Angeles habe ich beschlossen doch wieder zurück ins  „Arbeitsleben“ zu gehen. Seit neustem habe ich sogar eine eigene Social Media Agentur  mit Freundinnen gegründet auf der nun ein großer Fokus liegt. Wie ihr seht hat sich einiges getan – und das ist nur ein sehr kleiner Auszug aus meinem Leben der letzten beiden Jahre.

Durch meinen Wandel und Wachstum sind hier bestimmt viele Dinge auf der Strecke geblieben, wir haben uns verändert und der Fokus auf das eigentliche Thema hat nachgelassen. Ich ernähre mich noch immer genauso gesund wie vorher, bin genauso sportlich und vor allem mit mir selber zufrieden und glücklich. Nur habe ich oft keine Energie mehr gehabt alles zu teilen. Die Tage sind vorbei als mein einfach sein Mittagessen auf Instagram hochladen konnte, heute gibt es fast nur noch professionelle Bilder auf der Plattform. Man muss sich anpassen und immer am Ball bleiben, das ist nicht immer einfach vor allem in der Öffentlichkeit (in der alles perfekt zu sein scheint) und Umgeben von tausenden „Konkurrenten“, die ihre Arbeit großartig machen – oder im Gegenteil ihre „Taten“ unserer Branche schaden.

Ich habe vor allem in den letzten Wochen gelernt mich nicht immer auf 100 Dinge gleichzeitig zu konzentrieren und durch die Überwältigung gelähmt zu sein überhaupt etwas zu tun. Langsam aber doch finde ich meine Linie und Weg die Dinge umzusetzen, wie ich sie mir vorstelle ohne anderes auf der Strecke zu lassen. Ich mache mir keinen Druck mehr hier fünf Artikel rauszuhauen, die dann doch nicht online gehen, sondern reduziere zukünftig auf weniger, die dann wirklich das Licht der Welt sehen und auch inhaltlich relevant für euch sind. Ich möchte keine leeren Versprechungen machen, sondern das tun was OCJ ausmacht und mit euch über die Themen sprechen die uns einst so bewegt haben. Vielleicht von einem neuen, älteren und erfahrenerem Blickwinkel.

Vielleicht ist es ja auch genau das, was meine Kolleginnen zweifeln lässt. Ich weiß es nicht. Aber ich freu‘ mich, nicht alleine mit meinen Gedanken und Veränderungen zu sein und bin unglaublich dankbar für die Möglichkeiten und Freundschaften, die diese Branche für uns geschaffen hat. Wir müssen nur einen Weg finden mit zu wachsen und uns wohl zu fühlen mit dem was wir machen.

Die neue adidas ZNE Kollektion passt perfekt zu dem Thema, was mich in den letzten Wochen so beschäftigt hat:

#FINDYOURFOCUS

Ich freu mich auf die Zukunft und hoffe ihr verzeiht mir die Abwesenheit, die ich brauchte um meinen Weg zu finden und natürlich noch weiter zu „suchen“ ..

Fotos: www.schiererwahnsinn.at

SHOP THE LOOK:

 

Pin It on Pinterest

Share This

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close