Ein super leckeres Frühstücksrezept oder Dessert, welches ich neulich für meinen Mädlsbrunch improvisiert habe. Bei einem meiner liebsten Frühstückslokale in Wien gibt es ein ähnliches Gericht mit Couscous, da ich aber ich riesen Fan von Hirse bin, wollte ich den Couscous unbedingt damit ersetzen. Hirse lässt sich schnell zubereiten ist glutenfrei und enthält viele Mineralstoffe und Spurenelemente, insbesondere Silicium, Eisen und Magnesium.

Zutaten für zwei Portionen veganer Zitronen Hirse Creme:

50g Hirse

1 unbehandelte Zitrone

Agavendicksaft zum Süßen

200ml Sojajoghurt

ein paar Rosinen nach Belieben

 

Zubereitung:

Die Hirse mit ca. 200ml Wasser fünf Minuten aufkochen lassen und anschließen 10 Minuten quellen lassen. Währenddessen die unbehandelte Zitrone waschen und die Schale abreiben. Die Zitrone teilen und ein paar Spirtzer des Saftes mit dem Joghurt mischen. Hirse vom Herd nehmen und ggf. abtropfen lassen. Mit 2/3 der Zitronenschalen und den Rosinen mischen. Einen großen Esslöffel des Joghurts ebenfalls unter die Hirse mischen. Mit Agavendicksaft nach Belieben süßen. Erst die Hirsenmischung und anschließend das Joghurt in ein Glas schichten. Die restlichen Zitronenschalen als Dekoration auf die Joghurtschicht drapieren. Voilá!

IMG_8480

Pin It on Pinterest

Share This

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close